Zum Haupt-Inhalt

Autor Thema: Währungs Alternativen / Geld von Unten

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 131
Re: Währungs Alternativen / Geld von Unten
#15: 30 Juni , 2020, 13:06:28
Im Hinblick auf die bunt gemischten Teilnehmer im Forum halte ich es für angebracht, die Theorien ins praktische Leben zu übertragen, weil sie sich dort zu bewähren haben.

Dafür müsste man die verschieden Lebens-Konzepte nur in Form von Austritten zulassen wollen. Quatschen muss man darüber hier nicht.
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 317
Währungs Alternativen / Geld von Unten
#16: 30 Juni , 2020, 13:12:45
Dafür müsste man die verschieden Lebens-Konzepte nur in Form von Austritten zulassen wollen. Quatschen muss man darüber hier nicht.

Wer sich hier im Forum nicht über Details von Zukunftskonzepten austauschen möchte, hat die Freiheit, dem Forum fernzubleiben. Sozusagen gelebtes Sezessionsrecht.
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 131
Währungs Alternativen / Geld von Unten
#17: 30 Juni , 2020, 18:30:12
Dafür müsste man die verschieden Lebens-Konzepte nur in Form von Austritten zulassen wollen. Quatschen muss man darüber hier nicht.

Wer sich hier im Forum nicht über Details von Zukunftskonzepten austauschen möchte, hat die Freiheit, dem Forum fernzubleiben. Sozusagen gelebtes Sezessionsrecht.

Oh sieh an, der Herr Thorsten mimt zum ersten Mal den Moderator mit einer Friss oder stirb-Rhetorik.
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 317
Währungs Alternativen / Geld von Unten
#18: 30 Juni , 2020, 22:44:02
Oh sieh an, der Herr Thorsten mimt zum ersten Mal den Moderator mit einer Friss oder stirb-Rhetorik.

Es wirkt nicht so, als möchte der edle Herr Lennartz sein Sezessionsrecht wirklich wahrnehmen. Vielleicht mimt er nur den Sezessions-Aktivisten?
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 317
Währungs Alternativen / Geld von Unten
#19: 30 Juni , 2020, 22:45:43
Nach dem kleinen Intermezzo der abendlichen Muppetshow zurück zur Frage:
Ist Geld nur ein Tauschmittel, oder ist es auch ein Speichermedium für Werte?
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 266
Währungs Alternativen / Geld von Unten
#20: 01 Juli , 2020, 07:09:03
Na ihr zwei Verrückten^^
Irgendwann muss ich mal Sezession nachschlagen.
Bisher schützt mich  wohlig mein Mäntelchen aus Unwissenheit und Ignoranz!
Ihr seid scheinbar eher die forschenden Vertreter, die Wissenschafteler.
Ich will von dem Hammer nur wissen, wie man tüchtig mit ihm zuhaut,
nicht seine molekulare Grundstruktur.

Aber zum Thema! danke Thorsten;
Geld ist immer ein Speicher denke ich.
Ein Gutschein für einen Wert.

Zur Sache:
Ihr habt vieleicht mitbekommen wie unverantwortlich dumm, ignorant
oder vieleicht schlimmer; verschwörerisch gegen das eigene Volk.
Sich unsere verantwortlichen Politiker , Mediziner, Medien ect, verhalten haben.

Mit der selben Leichtfertigkeit könnte von der Bande das Geldsystem ruiniert werden.
((Ja ich weiss, das dieses System seine RIESEN Mängel hat,
aber man kann es verträglicher/langfristiger gestalten
um Crashs zu verhindern  oder es langsam umzugestalten))

Zum Thema:
Falls sowas passiert, wünsche ich mir ein funktionierendes System
das schon in Arbeit ist, und nur ausgeweitet werden braucht.
Und das unabhängig von denen arbeitet die das Wachstum/Crash sys. betreiben.
Also ein Tausch/Speicher Geld mit dem wir normalos unabhängigkeit (ein gewisses mass)
vom € und ein Puffer Sys für Krisen erhalten.

Wie das aufgebaut wird ist wursch; wir können meinetwegen Hacksilber nehmen.
Also Edelmetalle zum Tausch. Oder Anteile an einer autonomen Energie Erzeugung.
Oder was auch immer.

Oder halt diese intelligenten Sys. die schon gelaufen sind und funktionierten.
Das wäre doch naheliegend, oder? Als Zweitwährung als Pufferwährung.
Zum Erhalt und Stützung der kleineren Wirtschaftsräume.
Damit kann man dann zwar kein Handy aus China kaufen, oder nen Chryssler aus Amiland,
Aber Essen in der Region, und entsprechende Dienstleistung.
Und darum geht es mir; werden wir dezentral,
zu grosse Strukturen scheinen nicht kontrollierbar zu sein
.
Je mehr wir Macht nach oben verschieben, bis hin zur Weltregierung,
desdo mehr Macht müssen wir in unseren ureigensten Belangen in Viertel Dorf und Stadt aufbauen
Um das Gleichgewicht zu wahren.... oh man ich halt jetzt den Babbel.. das findet sonst kein ende


  • IP aufgezeichnet
HELP! suche Leute für vamos.xobor.de /experimentelles Forum

  • *****
  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 317
Währungs Alternativen / Geld von Unten
#21: 01 Juli , 2020, 10:56:54
OK, wir haben also zwei Funktionen für Geld:
  • Geld als Tauschmittel
  • Geld als Wertespeicher
Nehmen wir jetzt Bargeld als Ausgangspunkt, da es bislang eine deutliche Anzahl von Fürsprechern des Bargelds gibt:

Damit im Laufe eines Tages alle beabsichtigten Tauschgeschäfte durchgeführt werden können, müssen wir eine bestimmte Mindestmenge Geld als Tauschmittel im permanenten Umlauf haben. D.h. dieses Geld kann nicht zur Seite gelegt werden, da es sonst die Durchführung von Tauschgeschäften blockieren würde.

Daneben soll Geld als Wertespeicher dienen, obwohl es für sich alleine keinen nutzbaren Eigenwert hat. D.h. es müsste ein langfristiger gesellschaftlicher Konsens bestehen, dem Speicher-Geld per Definition einen bestimmten Wert zuzuordnen. Natürliche Wertanlagen - kurzfristig z.B. Nahrungsmittel, langfristig z.B. Immobilien - unterliegen einem Verfall. Wäre es demnach nicht schlüssig, auch das Speicher-Geld einem natürlichen Verfall zu unterwerfen?
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 266
Währungs Alternativen / Geld von Unten
#22: 02 Juli , 2020, 15:13:26
Ich kann dazu nichts sagen. Zu wenig Ahnung.

Mein Vorschlag wäre laufende funktionierende Sys. zu übernehmen.
Und die muss man sich halt anschauen.
Und überlegen ob sowas in unseren eigenen Wirtschaftsräumen einsetzbar ist.
Auch ob da jemand mitmacht, also wie die Akzeptanz ist.
  • IP aufgezeichnet
HELP! suche Leute für vamos.xobor.de /experimentelles Forum

W
  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 14
    • Hessen
Währungs Alternativen / Geld von Unten
#23: 04 Juli , 2020, 08:06:06
Daneben soll Geld als Wertespeicher dienen, obwohl es für sich alleine keinen nutzbaren Eigenwert hat. D.h. es müsste ein langfristiger gesellschaftlicher Konsens bestehen, dem Speicher-Geld per Definition einen bestimmten Wert zuzuordnen. Natürliche Wertanlagen - kurzfristig z.B. Nahrungsmittel, langfristig z.B. Immobilien - unterliegen einem Verfall. Wäre es demnach nicht schlüssig, auch das Speicher-Geld einem natürlichen Verfall zu unterwerfen?

Absolut! Geld kann daher kein Wertspeicher sein bzw. nur zu den gleichen Bedingungen wie reale "Waren". Wer Wert bzw. Anspruch auf Wert in die Zukunft transferieren will, muss das Geld verleihen. Bei einem richtig konstruierten Geldsystem geht das quasi zinslos. Geld ist Tauschmittel und stellt Anspruch auf einen Anteil des Bruttosozialprodukts dar. Steckt man dies unter die Matratze, kann jemand anders seinen Anteil am Bruttosozialprodukt nicht veräußern. Geld hat die Funktion wie bei einem Güterwaggon, er transportiert Waren, steht er auf dem Abstellgleis, kann er keine Waren transportieren und ist sinnlos...
  • IP aufgezeichnet