Zum Haupt-Inhalt

Autor Thema: AG Brainstorming zum Parteiprogramm

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 137
    • Die Essenz des Geistes
AG Brainstorming zum Parteiprogramm
Post öffnen: 12 Mai , 2020, 17:13:23
Hallo liebe Mitforisten,
Ich habe einen Telegram-Chat aufgesetzt, der erste Schwerpunkte für eine Programmdiskussion im Sommer liefern soll.
Zusammen mit Freiwilligen haben wir einen Mentimeter Poll aufgesetzt und auch abgeschloosen, in dem alle, die Kenntniss von diesem Mentimeter hatten ihre Forderungen ans Parteiprogramm einstellen konnten. Gleichzeitig konnten sie die Vorschläge der anderen befürworten.

Wir haben nun mit der Auswertung der Umfrage begonnen.

Bekannte Schwachpunkte am Verfahren:
- Die Abstimmung konnte auch von Nichtmitgliedern gemacht werden
- Es wurden oft Mehrfachforderungen eingestellt, denen man aber nur zusammen zustimmen konnte
- Forderungen wurden mehrfach gepostet
- Es waren auch Scherzforderungen dabei
- Die eingetragenen Texte waren Feststellungen
- Die eingetragenen Texte waren unverständlich und/oder grammatikalisch falsch
- Die Anzahl der Abstimmenden ist nicht zu ermitteln

Um die Daten dennoch auswerten zu können dachte ich folgendes Verfahren zu verwenden:
- Streichen von unverständlichen Forderungen
- Streichen von verfassungswidrigen Forderungen
- Streichen von mehrfachforderungen, da bei dieser Art von Zustimmung der Wählerwille nicht eindeutig zu erkennen ist. Es wird nicht klar, welcher Forderung zugestimmt wird.
- Zusammenfassung gleicher Vorschläge mit Mittelwert der Stimmen aller gleichen Vorschläge Dies bezieht sich aber nur auf vollkommen sinngleiche Vorschläge, ähnliche Vorschläge werden danach behandelt
- Ermittlung der gesamten Stimmenzahl, der restlichen Vorschläge
- Gruppierung nach Politikgebieten.
- Bildung des Stimmendurchschnitts bei identischen Aussagen und Zusammenfassung
- Verrechnung von genau gegenteiligen Forderung als Differenz der Stimmen
- Übername aller Vorschläge mit überdurchschnittlicher Stimmenzahl und Verwerfen der anderen.
- Eintrag der restlichen Forderungen in die Mindmap https://mm.tt/1499781424?t=9BfZdhsXGQ
============= Derzeitiger Stand der Erhebung ===================================
- alle Beteiligten versehen die Thesen mit Klärungsfragen, deren Antworten die Forderung konkreter machen sollen.
      Anmerkung: Wenn Ihr dort was eintragen wollt, dann bitte nicht die Forderungen wild herumziehen, sondern eure Fragen an die Forderung anhängen (Mit
      TAB macht man einen neuen Knoten)
- Die Fragen werden in einzelnen Mentimeterumfragen beantwortet.
- Aus den Erkenntnissen wird ein Vorschlag für einen Thesenabschnitt im Parteiprogramm erstellt
- Der Thesenabschnitt wird als Antrag auf dem Bundesparteitag eingebracht und dort abgestimmt.




Titel edit by GlobMod
  • IP aufgezeichnet
« Letzte Änderung: 21 Mai , 2020, 16:09:57 von Olaf »
Von Parteien unabhängiger Denker und Softwarespezialist

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 137
    • Die Essenz des Geistes
Re: Brainstorming zum Parteiprogramm
#1: 12 Mai , 2020, 17:20:55
Das von mir beschriebene Verfahren hat noch einige Probleme:
Zum Teil lassen sich die Thesen gar nicht zusammenfassen, weil sie entgegengesetzte Wünsche sind.
Bei anderen kann eine Mischformulierung sinnvoll sein. Dabei könnte aber auch die Aussage verwässert und zu stark verallgemeinert sein. Es ist schwer da einen Weg zu finden, der allen gerecht wird. Das wird sogar meistens gar nicht gehen.

Bitte gebt mir eure Ideen, wie diese Dilemmata befriedigend gelöst werden können!
  • IP aufgezeichnet
« Letzte Änderung: 12 Mai , 2020, 19:17:21 von Olaf »
Von Parteien unabhängiger Denker und Softwarespezialist

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 137
    • Die Essenz des Geistes
Re: Brainstorming zum Parteiprogramm
#2: 12 Mai , 2020, 18:01:44
Bei widersprüchlichen Thesen die nicht zählbar sind, sondern eine Ja / Nein Entscheidung benötigen, sollten die Stimmen der gegensätzlichen Thesen voneinander abgezogen werden. Das Resultat wäre dann der Grad der Zustimmung der Gewinnerthese. Beispiel:
Austritt aus der NATO 42 Stimmen, Nicht Autstritt aus NATO 120 Stimmen. Das würde dann 120 - 42 = 78 Stimmen für den Verbleib in der NATO ergeben.
  • IP aufgezeichnet
« Letzte Änderung: 12 Mai , 2020, 19:17:34 von Olaf »
Von Parteien unabhängiger Denker und Softwarespezialist

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 137
    • Die Essenz des Geistes
Brainstorming zum Parteiprogramm
#3: 12 Mai , 2020, 19:30:22
Bei quantitativ unterschiedlichen Thesen gibt es ein anderes Problem: "Beispiel GEZ abschaffen" und "GEZ Gebühren verringern". Beide wollen eine verringerung der GEZ Gebühren einer auf 0% der andere auf 100% -x%. Daraus ließe sich eine Synthese bilden mit (100% - x%) / 2 und würde dann etwa formulieren. "Die GEZ Gebühren sollen auf weniger als die Hälfte reduziert werden". Wenn die Abschaffung höhere Mehrheiten hat, kann man z. B. formulieren. "Die GEZ Gebühren sollen weitgehend abgeschafft werden". Das ist harte Textarbeit aber unumgänglich.
  • IP aufgezeichnet
Von Parteien unabhängiger Denker und Softwarespezialist

  • *****
  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 317
Brainstorming zum Parteiprogramm
#4: 13 Mai , 2020, 13:27:05
Eine Anmerkung zur Arbeitsweise: Ich sehe hier eine Tendenz, die ich auch schon bei Hackathons beobachtet habe. Hier ein Werkzeug, dort ein anderes Werkzeug. Der nächste bevorzugt ein drittes. Alle erfordern womöglich ein eigenes Login. Wie möchte man das alles dann wieder in einer Partei zusammenführen?

Ich denke, die ersten Schritte zu einem Parteiprogramm sollten in einem strukturierten Forum wie diesem gemacht werden. Telegram und Facebook sind dazu gänzlich ungeeignet mit ihrem "Alles-in-einen-Eimer"-Konzept.
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 292
  • Bayern
Re: Brainstorming zum Parteiprogramm
#5: 13 Mai , 2020, 16:02:57
wenn ich das lese habe ich eher das gefühl: damit ist bewiesen, daß mentimeter nicht dafür geeignet ist

aber trotzdem mal bischen drauf eingehen:
ja/nein/später war hier eine idee .... wieviel % stimmen braucht ein thema um als wichtig eingestuft zu werden ?

<<<Zum Teil lassen sich die Thesen gar nicht zusammenfassen, weil sie entgegengesetzte Wünsche sind.
das ist der vorteil von einer forumsumfrage, da kann ich beide und die zwischenstufen einbauen
sonst fällt mir da nur "zwei draus machen" ein

<<<gez
wäre für mich ein thema bei dem ich warte bis es in ortsgruppen als wichtig genug eingestuft wird um dafür eine arbeitsgruppe zu gründen.
  • IP aufgezeichnet
evolutionstheorie - wissenschlaftler bauen ihr forschen auf diese theorie auf, könnte auch sagen (ver)schwören (sich) drauf -
wer ist der verschwörungstheoretiker ?

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 137
    • Die Essenz des Geistes
Re: Brainstorming zum Parteiprogramm
#6: 14 Mai , 2020, 13:51:56
<<<ja/nein/später war hier eine idee .... wieviel % stimmen braucht ein thema um als wichtig eingestuft zu werden ?
Ich dachte daran die Zahl der gesamten Stimmen, die auf gültige Vorschläge entfallen, durch die Zahl der gültigen Vorschläge zu teilen. Das wäre dann die durchschnittliche Stimmenzahl.
Jeder Vorschlag, der mehr Stimmen hat, als dieser Durchschnitt würden sich qualifizieren.

<<<Zum Teil lassen sich die Thesen gar nicht zusammenfassen, weil sie entgegengesetzte Wünsche sind.
<<< das ist der vorteil von einer forumsumfrage, da kann ich beide und die zwischenstufen einbauen
<<<sonst fällt mir da nur "zwei draus machen" ein
Ich würde die Stimmen dafür nehmen und die Stimmen, die genau für das Gegenteil sind abziehen. Alle die ein wenig für etwas sind sollten mit einem passenden Prozentwert versehen werden und so in die Abstimmung eingehen.
Zugegeben das ist sowas wie Stimmenarithmetik. Aber das wäre ja gerade die Innovation daran.

<<<gez
<<<wäre für mich ein thema bei dem ich warte bis es in ortsgruppen als wichtig genug eingestuft wird um dafür eine arbeitsgruppe zu gründen.
 ist auch nicht allzuhoch gevotet. War eben nur ein griffiges Beispiel.
  • IP aufgezeichnet
Von Parteien unabhängiger Denker und Softwarespezialist

O

Olaf

Re: Brainstorming zum Parteiprogramm
#7: 14 Mai , 2020, 13:54:37
@ SchwertAs

Ich finde Deine mathematischen Ansätze äußerst anwendbar und transparent.
Müsste dies nicht gleichzeitig auch einem Quorum aller Mitglieder unterliegen.
Insbesondere, wenn es ja die Möglichkeit gibt, sich enthaltend, bzw. mit (nicht dringend, später) zu beteiligen?
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 137
    • Die Essenz des Geistes
Brainstorming zum Parteiprogramm
#8: 14 Mai , 2020, 21:03:16
Hallo,
Das mit dem Quorum und dem ja/nein/später muss ich noch durchdenken. Inzwischen bin ich mit der Auswertung des Brainstorming fertig. Die zeigen, was bei dem ursprünglich geplanten Verfahren herauskommt.
Ich habe drei Dateien vorbereitet. Die erste enthält alle Thesen ohne die Mehrfachziele (ein paar sind vielleicht noch durchgerutscht). In der Zweiten sind die  Doppelten und Gegensätzlichen verrechnet und die restlichen Mehrfachziele rausgeworfen.
In der Dritten Datei sind nur noch die Ziele enthalten, die die durchschnittliche Stimmenzahl von 12,75 übertroffen haben.
Die Dritte ist dann die Präsentation der zugehörigen Mindmap. Die ist jetzt zum Bearbeiten freigegeben und hat die Adresse:
https://www.mindmeister.com/1499781424?t=9BfZdhsXGQ
Leider kann ich hier keine Excel Dateien und kein Flash Movie ablegen. Deshalb seht die Dateien bitte im Telegram Kanal
@Widerstand2020_Erlangen_Ergebnisse_Programmdiskussion nach.
Es sind:
- Brainstorming.xlsx
- BrainstormingKonsolidiert.xlsx
- BrainstormingKonsolidiertSelektiert.xlsx
- BrainstormingPresentation.swf
  • IP aufgezeichnet
Von Parteien unabhängiger Denker und Softwarespezialist

O

Olaf

Re: Brainstorming zum Parteiprogramm
#9: 14 Mai , 2020, 21:20:40
Leider kann ich hier keine Excel Dateien und kein Flash Movie ablegen.

- Brainstorming.xlsx
- BrainstormingKonsolidiert.xlsx
- BrainstormingKonsolidiertSelektiert.xlsx
- BrainstormingPresentation.swf

Aus Sicherheitsgründen haben wir nur pdf und jpeg, etc. frei gegeben.
Wie groß sind die Dateien? Ich rede mal mit unseren Sicherheitsfreaks in der Admin-Zentrale, was wir da für Dich machen können.

Ein weiterer Server, für größere Datein ist gerade in der Mache und sollte die Tage zur Verfügung stehen.

Und wieder ontopic. Ein Quorum halte ich deshalb für wichtig, um eine gewisse Größenordnung als Basisgröße zu erzielen, um dem Ansatz deiner Formel auch die nötige Aussagekraft zu verleihen.

  • IP aufgezeichnet
« Letzte Änderung: 15 Mai , 2020, 01:14:38 von Olaf »

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 137
    • Die Essenz des Geistes
Brainstorming zum Parteiprogramm
#10: 15 Mai , 2020, 01:21:53
Habe mal die Hitliste der wichtigsten Forderungen als Bild ausgedruckt: Ich hoffe es ist gut genug lesbar.

Das mit dem Quorum leuchtet mir ein. Im Moment ist das nur ein Meinungsschlaglicht. Allerdings wurden hier auch schon über 3300 Stimmen abgegeben. Die Umfrage lief mehrere Tage und wurde im Telegram Kanal Bayern beworben.

In einem späteren Parteitool kann das Quorum ja auch durch Fachvertreter des Schwarms erfüllt sein. Dazu habe ich auch schon gepostet. Meine Idee: Der Deal ist, dass Fachleute im Tausch gegen Ihren Einfluss Stunden für die Partei leisten. Der Einfluss muss natürlich proportional zu den geleisteten Stunden sein.

Diese Arbeitsweise muss aber durch "Conduct Guidelines" klar von Lobbyismus abgegrenzt sein.
  • IP aufgezeichnet
« Letzte Änderung: 15 Mai , 2020, 12:18:12 von SchwertAs »
Von Parteien unabhängiger Denker und Softwarespezialist

T
  • ***
  • Mitglied
  • Beiträge: 3
Brainstorming zum Parteiprogramm
#11: 15 Mai , 2020, 02:00:15
Eine Anmerkung zur Arbeitsweise: Ich sehe hier eine Tendenz, die ich auch schon bei Hackathons beobachtet habe. Hier ein Werkzeug, dort ein anderes Werkzeug. Der nächste bevorzugt ein drittes. Alle erfordern womöglich ein eigenes Login. Wie möchte man das alles dann wieder in einer Partei zusammenführen?

Ich denke, die ersten Schritte zu einem Parteiprogramm sollten in einem strukturierten Forum wie diesem gemacht werden. Telegram und Facebook sind dazu gänzlich ungeeignet mit ihrem "Alles-in-einen-Eimer"-Konzept.
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Mitglied
  • Beiträge: 137
    • Die Essenz des Geistes
Re: Brainstorming zum Parteiprogramm
#12: 15 Mai , 2020, 12:12:03
@ SchwertAs
Insbesondere, wenn es ja die Möglichkeit gibt, sich enthaltend, bzw. mit (nicht dringend, später) zu beteiligen?
Solange man Mentimeter verwenden will (dort gibt es nur Zustimmung), kann man Ablehnung dadurch ausdrücken, dass man die genaue Gegenthese zur abgelehnten Forderung aufstellt und diese dann befürwortet. Eine Enthaltung kann man durch Nichtzustimmung ausdrücken. Dann bräuchte es aber einen Kontrolleintrag im Mentimeter den alle pro Forma befürworten um die Zahl der Abstimmenden zu zählen.
Der Eintrag sollte etwa so lauten. "Ich nehme teil und gebe meine Stimmen ab". Dann könnte man auch die Zustimmung besser beurteilen.
  • IP aufgezeichnet
Von Parteien unabhängiger Denker und Softwarespezialist

  • *****
  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 317
Brainstorming zum Parteiprogramm
#13: 15 Mai , 2020, 14:55:34
@SchwertAs: Für mich wirkt das wie eine Sammlung von "was ich immer schon mal fordern wollte". Als Stimmungsmesser, wo die "Volksseele" kocht, vielleicht brauchbar.

Als Partei ist unsere Zielsetzung aber ein funktionierendes Gesellschaftssystem, mit seinen z.T. schwer durchschaubaren Wechselwirkungen. In dieser Hinsicht würde ich einen anderen Ansatz wählen: Was ist die Vision einer idealen Gesellschaft im Jahr 2030, die von der Mehrheit der Partei unterstützt wird?

Diese Vision müsste man dann in Planspielen checken, ob sie überhaupt funktionsfähig sein kann, bevor man sie mit den bestehenden Verhältnissen abgleicht und den Weg zur Vision absteckt.
  • IP aufgezeichnet

  • *****
  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 144
    • Facebook support
Brainstorming zum Parteiprogramm
#14: 18 Mai , 2020, 13:51:29
Die Programmdebatte ist derzeit imho mehr schädlich als nützlich. @SchwertAs deine Motivation in allen Ehren, aber aktuell gäbe es viel Konkreteres anzugehen. Demos auf die Beine stellen und voll bekommen, Pressearbeit, Druck auf Politiker machen, ... Das Programm läuft uns nicht weg.
  • IP aufgezeichnet