Wir2020 Forum

Wissen => Faktencheck => Thema gestartet von: Mirjam am 17 Mai , 2020, 22:34:13

Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Mirjam am 17 Mai , 2020, 22:34:13
Ich habe heute ein verstörendes Video gesehen, in dem behauptet wurde, dass der Personalausweis allein nicht als Nachweis zur deutschen Staatsbürgerschaft dient. Man müsste dazu einen separaten Antrag ausfüllen, in dem man nachweist, dass man von Jemandem vor 1945, der Deutscher war, abstammt. Falls man dies nicht belegen kann, ist man staatenlos und das Grundgesetz und deutsche Verfassung gelten nicht für Denjenigen.
Irgendwie hört sich das ziemlich schräg an.
Hat da jemand Fakten dazu bzw. Kann dies widerlegen?
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Zacko am 17 Mai , 2020, 22:58:11
hallo Mirjam

das ist die Verfassunggebende Versammlung (musst du mal Googlen)oder hier bei Wiki

https://de.wikipedia.org/wiki/Verfassunggebende_Versammlung

ist es recht gut erklärt,
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Mirjam am 18 Mai , 2020, 08:58:43
Hallo Zacko,
In dem Link steht jetzt aber nichts zur Staatsbürgerschaft. Oder habe ich was übersehen?
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Bodengo am 18 Mai , 2020, 11:51:55
Du besitzt eine Geburtsurkunde. Diese gilt als verbindlicher Nachweis der Staatsangehörigkeit zu Deutschland. Wenn Dir das nicht genügt, kannst Du einen Staatsangehörigkeitsausweis (https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsangeh%C3%B6rigkeitsausweis (https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsangeh%C3%B6rigkeitsausweis)) beantragen.
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Wolf Juhnke am 18 Mai , 2020, 12:38:10
Ich habe heute ein verstörendes Video gesehen, in dem behauptet wurde, dass der Personalausweis allein nicht als Nachweis zur deutschen Staatsbürgerschaft dient. Man müsste dazu einen separaten Antrag ausfüllen, in dem man nachweist, dass man von Jemandem vor 1945, der Deutscher war, abstammt. Falls man dies nicht belegen kann, ist man staatenlos und das Grundgesetz und deutsche Verfassung gelten nicht für Denjenigen.
Irgendwie hört sich das ziemlich schräg an.
Hat da jemand Fakten dazu bzw. Kann dies widerlegen?

Solche Behauptungen stammen von Menschen, die die Rechtmäßigkeit des deutschen Staates anzweifeln. So etwas ist vielleicht interessant für Staatsrechtler oder im internationalen Recht bewanderte Menschen.

In der Praxis spielt das überhaupt keine Rolle, weil es keine Staaten gibt, die Deutschland nicht als Staat anerkennen. Wenn du also irgendwo in Deutschland oder in jedem anderen Land der Welt deinen Personalausweis oder falls nötig deinen Reisepass zeigst, wirst du als deutscher Staatsbürger anerkannt.

Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Sevel am 19 Mai , 2020, 03:49:37
Ich habe heute ein verstörendes Video gesehen, in dem behauptet wurde, dass der Personalausweis allein nicht als Nachweis zur deutschen Staatsbürgerschaft dient. Man müsste dazu einen separaten Antrag ausfüllen, in dem man nachweist, dass man von Jemandem vor 1945, der Deutscher war, abstammt. Falls man dies nicht belegen kann, ist man staatenlos und das Grundgesetz und deutsche Verfassung gelten nicht für Denjenigen.
Irgendwie hört sich das ziemlich schräg an.
Hat da jemand Fakten dazu bzw. Kann dies widerlegen?

Solche Behauptungen stammen von Menschen, die die Rechtmäßigkeit des deutschen Staates anzweifeln. So etwas ist vielleicht interessant für Staatsrechtler oder im internationalen Recht bewanderte Menschen.

In der Praxis spielt das überhaupt keine Rolle, weil es keine Staaten gibt, die Deutschland nicht als Staat anerkennen. Wenn du also irgendwo in Deutschland oder in jedem anderen Land der Welt deinen Personalausweis oder falls nötig deinen Reisepass zeigst, wirst du als deutscher Staatsbürger anerkannt.

Super Wolf.
Kurz und knackig auf den Punkt gebracht.
Darüber sollte gar nicht weiter diskutiert werden.
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Kookie am 21 Mai , 2020, 20:27:28
Ich habe heute ein verstörendes Video gesehen, in dem behauptet wurde, dass der Personalausweis allein nicht als Nachweis zur deutschen Staatsbürgerschaft dient. Man müsste dazu einen separaten Antrag ausfüllen, in dem man nachweist, dass man von Jemandem vor 1945, der Deutscher war, abstammt. Falls man dies nicht belegen kann, ist man staatenlos und das Grundgesetz und deutsche Verfassung gelten nicht für Denjenigen.
Irgendwie hört sich das ziemlich schräg an.
Hat da jemand Fakten dazu bzw. Kann dies widerlegen?

Das stimmt daß der Besitz eines Persos und auch deutschen Passes nicht die deutsche Staatsangehörigkeit beweist!
Ich bin 1950 in D geboren und habe einen Kinderausweis und später Perso und einen Pass und sogar Wehrpass bekommen.Meine Musterung beim Bund 1968 verlief ganz "normal".

Dann habe ich es selbst erlebt als ich 1978 heiraten wollte und in HD zum Ordnungsamt ging um meinen Staatsangehörigkeitsnachweis fürs Standesamt zu holen erklärte mir der Beamte, daß wir 4 Geschwister und meine Eltern staatenlos  seien...

Wie kams?
Mein Vater war 1926 nach USA ausgewandert, hatte 1935 die US Staatsangehörigkeit bekommen, hatte aber 1941 den Kriegsdienst verweigert!
Dafür wurde er verhaftet und in ein amerikanisches Gefangenenlager in Bismarck - North Dakota transportiert.
Da traf er Deutsche und Japaner aus ganz Amerika, von Brasilien bis Alaska die vom FBI aus ihren Betten geholt worden waren und dahin verschleppt wurden.

1944 wurde er dann über einen Gefangenenaustausch per Rotes-Kreuz über Marseille - Schweiz zurück nach D gebracht.
Er ging sogar noch zum Volkssturm, aber die alten Männer warfen Waffen und Uniform 500m nach verlassen der Kaserne weg und verkrümelten sich...

Am Ende des Kriegs brachte es ihm Vorteile perfekt englisch zu sprechen, und es war ihm klar staatenlos zu sein( kein Deutscher) war vorteilhaft, weil für die Besatzer garantiert kein Nazi. Er konnte auch frei durch die Besatzungszonen reisen und sich eine Arbeit suchen. 1948 heiratete er meine deutsche Mutter, die aber durch die Hochzeit mit einem "Ausländer" die deutsche Staatsangehörigkeit verlor.
Meine Schwester wurde 1948 und ich 1950 geboren.
Die Vorteile schrumpften 1951 Ausländer zu sein. Also gingen die Eltern aufs Rathaus und beantragten wieder deutsch zu sein.

Der Beamte machte es kurz und gab beiden einen Perso und sagte sie seien jetzt wieder Deutsche, was sich später als Fehler herausstellte.

Dann wollte ich 27 Jahre später heiraten und wurde ausgefragt, und dabei wurde die Staatenlosigkeit festgestellt.
Es wurde uns vom Ausländeramt angeboten gegen 6000DM pro Person und einer Staatsbürgerprüfung die Staatsangehörigkeit beantragen zu dürfen.
Selten so gelacht...
Aber die meinten das Ernst!

Zum Glück hatte der Ordnungsamts Beamte der auf den Schlamassel gekommen war seine Fähigkeit zu Recherchieren entdeckt und sich tief reingekniet und Wunderbares gefunden:

Als mein Vater mit dem Schiff nach D gebracht worden war ging im Gegenzug 1944 seine deutsche Staatsbürgerurkunde von Nazideutschland nach USA und landete im Staatsarchiv in Washington. Dort fand sie der tolle Beamte und lies sie sich kommen. Die Familie samt Kindern und Enkeln wurden dann per Einbürgerungsurkunde feierlich eingebürgert ohne Kosten!

Ganz harmlos also, aber spannend! 

Das Gesetz zur Staatsangehörigkeit hat sich bis heute mehrfach geändert, zB ist meine ältere Schwester automatisch Deutsche geworden durch Heirat, ohne Urkunde...

https://www.bmi.bund.de/DE/themen/verfassung/staatsangehoerigkeit/staatsangehoerigkeitsrecht/staatsangehoerigkeitsrecht-node.html
Titel: Re: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: TheLongMan am 21 Mai , 2020, 20:40:32
Dann habe ich es selbst erlebt als ich 1978 heiraten wollte und in HD zum Ordnungsamt ging um meinen Staatsangehörigkeitsnachweis fürs Standesamt zu holen erklärte mir der Beamte, daß wir 4 Geschwister und meine Eltern staatenlos  seien...
Und? Musstest du dann nachweisen, dass du Ahnen hast, welche vor 1945 Deutsche waren?
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Thorsten am 21 Mai , 2020, 21:34:52
@Kookie: Danke für Deine ausführliche Fallbeschreibung.

Ich frage mich, wieviele persönliche Fallstricke sich erst in einer globalisierten Welt ergeben, denn nicht alle Rechtssysteme sind miteinander kompatibel.
Titel: Re: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Kookie am 21 Mai , 2020, 21:50:33
Und? Musstest du dann nachweisen, dass du Ahnen hast, welche vor 1945 Deutsche waren?

Mein Vater war ja 1944 von den Nazis wieder per Urkunde zum Deutschen gemacht worden...

Es spielte keine Rolle daß mein Großvater im WW1 Soldat war!

PS

Meine Schwester wurde deutsch ich wäre ein paar Jahre später nicht deutsch geworden durch Heirat  :o

Deutsche sind wir juristisch aber Alle erst geworden mit Erhalt der Staatsbürgerurkunde!
Titel: Re: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: TheLongMan am 21 Mai , 2020, 22:49:01
Deutsche sind wir juristisch aber Alle erst geworden mit Erhalt der Staatsbürgerurkunde!
Wie jetzt? Ich habe sowas nicht. Bin ich jetzt kein Deutscher?
Titel: Re: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Kookie am 22 Mai , 2020, 18:42:49
Deutsche sind wir juristisch aber Alle erst geworden mit Erhalt der Staatsbürgerurkunde!
Wie jetzt? Ich habe sowas nicht. Bin ich jetzt kein Deutscher?
Die kann dir der nette Beamte auf dem Amt ausstellen nachdem er das geprüft hat ;)
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: DannySLF am 22 Mai , 2020, 19:38:17
Der deutsche Ausweis belegt weder die Staatsangehörigkeit noch ersetzt es die Geburtsurkunde. Es ist eine ID-Karte wie in anderen Ländern auch, denn dort nennt man diese auch so. Wohnsitz auf den Canaren oder in den USA anmelden und jeder weiß was ich meine.

Die Staatsangehörigkeit muss man sich sogar extra ausstellen lassen. Dafür gibt es zahlreiche Beispiele ich nenne nur zwei.

Eröffne in einem anderen Land eine Firma, wie z.B. USA und es wird der Nachweis der Staatsangehörigkeit verlangt. Da kannst du 100x deinen Reisepass oder Perso vorlegen.

Heirate in einem anderen Land, wie z.B. Italien und schon will man den Nachweis sehen.

Es geht auch ganz einfach, denn jedes Einwohnermeldeamt stellt auf Antrag diesen Nachweis aus.
Es kann passieren, nicht zwingend, kam aber schon vor, dass kurz später Herren der Exekutive vor der Tür stehen und nach haken was es denn mit diesem Antrag so auf sich hat.

Mit lauterem Hintergrund des Ansinnens passiert da auch weiter nichts.

Ich habe Familie in den USA und berichte daher aus erster Hand.
Titel: Re: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Sevel am 22 Mai , 2020, 21:35:38
"die aber durch die Hochzeit mit einem "Ausländer" die deutsche Staatsangehörigkeit verlor."

Das ist mir neu.
Die Staatsangehörigkeit verliert man nicht durch Heirat.
Nach welchem Recht sollte dies geschehen? Das widerspricht sich jeder Grundlage.

Klärt mich mal bitte auf
Titel: Re: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: Kookie am 22 Mai , 2020, 23:25:02
"die aber durch die Hochzeit mit einem "Ausländer" die deutsche Staatsangehörigkeit verlor."

Das ist mir neu.
Die Staatsangehörigkeit verliert man nicht durch Heirat.
Nach welchem Recht sollte dies geschehen? Das widerspricht sich jeder Grundlage.

Klärt mich mal bitte auf

Heute ist das anderst...
Das war 1947 so! Die Frau bekam durch Heirat automatisch die Staatsbürgerschaft des Mannes.
Titel: Verfassunggebende Versammlung
Beitrag von: chrisITSCM am 10 Juni , 2020, 17:08:25
Hi Leute,

kurze Frage mal: Hat schon mal jemand was von der "Verfassunggebenden Versammlung" gehört?

Da haben offenbar Leute schon den "Bundesstaat Deutschland" (https://www.bundesstaat-deutschland.com/) gegründet, auf Basis der "Verfassunggebenden Versammlung" (https://de.wikipedia.org/wiki/Verfassunggebende_Versammlung).

Ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll, aber ich frage mich - wenn wir eine kritische Masse erreicht haben, dann können wir uns doch auch einfach alle dem Bundesstaat Deutschland anschließen und fertig. Und unsere eigenen Strukturen aufziehen.

Hier noch eine Seite (https://www.verfassunggebende-versammlung.com/) dazu.
Titel: Verfassunggebende Versammlung
Beitrag von: cristian richard am 10 Juni , 2020, 18:59:38
Halleluhja, da müssen wir ne Menge lesen.
Was mich bisher am meisten iritiert ist die Karte mit den "ostgebieten"
Und das allerwichtigste :
die Verfassung, wie soll die aussehen, gibt es schon was zu sehn?
Da muss ich noch suchen, hab noch nichts entdeckt.
Unterschreiben würde ich schon gern...

Grundsätzlich freut mich jeder Gegner
den man der jetzigen Regierung vor die Nase halten kann.
Erst wenn wir denen zeigen das wir es ernst meinen werden wir zugeständnisse bekommen.
Bisher benehmen wir uns ja noch mehrheitlich im besten Schafherden Stil.
...........Määääh Määääh Määäääh  :-)
Titel: Verfassunggebende Versammlung
Beitrag von: M aus K am 10 Juni , 2020, 21:06:08
In Anbetracht der Initiatoren für mich keine Option.
Titel: Verfassunggebende Versammlung
Beitrag von: cristian richard am 10 Juni , 2020, 21:24:45
ah, ok, ich kenn die Leute nicht,mal schauen.
Titel: Verfassunggebende Versammlung
Beitrag von: Thorsten am 10 Juni , 2020, 21:29:31
Die Welt schaut zuerst auf das Impressum:
Zitat
Verfassunggebende und gesetzgebende Versammlung Deutschland

für den Föderalen Bundesstaat Deutschland

 

Die Verfassunggebende Versammlung Deutschland ist eine Initiative von:

(Constituent Assembly Germany is an initiative of:)

 

alliance earth

Nova Scotia, Cougar Road 152, Weymouth Falls

B3H - B3 S Halifax

Canada

contact us :

[email protected]

Phone : +001 902 173599446

www.alliance-earth.com

 

domain owner

Deuru International

Rainer Baader

Tacuarembo 1499

11100 Montevideo/Uruguay

Phone: 00598 95 773 719

Mail: [email protected]

 

Verantwortlicher für alle Seiteninhalte der Verfassunggebenden Versammlung Deutschland:

Rainer Baader

Gerald Steinmetz

Rosemarie Weber

Hans-Dietrich Wolmerz

Hmmm, welche Exilregierung ist denn hier am Werke?



Titel: Re: Verfassunggebende Versammlung
Beitrag von: Olaf am 10 Juni , 2020, 21:32:33
Ich bitte Euch, dass diese Diskussion im Faktencheck weitergeführt werden kann, wo dieses Thema bereits fast abschließend beleuchtet wurde.


Deswegen verschoben!

Die hübsche Aufmachung der website, ändert nichts am Inhalt.
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: cristian richard am 11 Juni , 2020, 07:12:50
Sagt mal, insgesamt gesehen ist das alles doch ein totaler Schwachsinn, oder?
Nur interessant für Rechtsanwälte u. ähnliche.

Was ist der unterschied zwischen Deutscher und Deutscher Staatsbürger ?
Genetisch von Deutschem Siedlugsgebiet im Zeitraum zwischen blablabla stammend? lächerlich!
Oder zufällig zu bestimmter Zeit im deutschen Siedlungsgebiet............. BLÄCH !!!
Das ist doch überflüssiger Nonsens, und gehört abgeschafft.
Und dafür würde ich gern unterschreiben.

Ich bin Deutscher weil ich Deutscher bin,
das ist mein Zuhause/mein Ursprung/Prägung auch wenn ich in Spanien wohn.
Also Deutscher gemeldet in Spanien.
Wenn ich hier Kinder bekomme, die hier gross würden,
wären das Spanier mit deutschem Hintergrund. Schluss. 
.....Die spinnen die Römer!

Und diesen rechtlichen Quatsch den kann man sich irgendwo hin......
Ich habe keine Lust mich mit den Hirngespinsten von Fachidioten herumzuschlagen.
Oder versteh ich da was falsch?
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: chrisITSCM am 11 Juni , 2020, 12:03:33
Danke für's Verschieben und für eure Beiträge!

Ehrlich gesagt, finde ich die Idee ziemlich interessant. Und ich finde es immer wieder spannend zu lesen, wie viel eigentlich nach geltendem Recht tatsächlich möglich ist - wie z.B. auch die Verwendung von Regionalwährungen völlig legal ist.

Erlaubt sind diese Sachen wahrscheinlich nur solange bis es zu viele Leute machen ;-)

Aber insgesamt - einfach eigene Strukturen zu bauen und einen eigenen Staat wäre m.E. genau das was wir machen müssten, oder vielleicht schon im Ansatz im Begriff sind zu machen. Diese "alliance earth" finde ich von der Idee her genau richtig.

Ob die Betreiber der Seite unbedingt rechtlich oder sonstwie alles richtig sehen, das ist mir im Moment nicht so wichtig (z.B. die Geschichte (https://www.alliance-earth.com/the-world-situation/index.html) mit der "Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH" ;D , die ja tatsächlich existiert (https://www.deutsche-finanzagentur.de/), aber nicht die BRD "darstellt").

Ich nehme das erstmal als "Mosaikbaustein" und behalte es im Hinterkopf.
Titel: Re: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: chrisITSCM am 12 Juni , 2020, 15:46:41
Interessanterweise erwähnt auch Anselm Lenz (ca. bei min 17) (https://kenfm.de/am-telefon-zu-die-corona-krise-ist-eine-systemkrise-anselm-lenz/) die verfassunggebende Versammlung, als eine Art letztes Mittel, wenn Untersuchungsausschuss und Neuwahlen nicht greifen (wenn ich das recht verstehe).
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: cristian richard am 12 Juni , 2020, 16:17:43
kann sein das man erstmal rauskriegen sollte,
ob die Verfassungsgebende Versammlung eine Mehrheit der Bevölkerung braucht?
Ist doch wahrscheinlich oder?

Und die Mehrheit in D. intressiert sich scheinbar nicht für was gutes.
Titel: Deutsche Staatsbürgerschaft
Beitrag von: statistiker am 12 August , 2020, 19:05:01
Sagt mal, insgesamt gesehen ist das alles doch ein totaler Schwachsinn, oder?
Nur interessant für Rechtsanwälte u. ähnliche.

Was ist der unterschied zwischen Deutscher und Deutscher Staatsbürger ?
Genetisch von Deutschem Siedlugsgebiet im Zeitraum zwischen blablabla stammend? lächerlich!
Oder zufällig zu bestimmter Zeit im deutschen Siedlungsgebiet............. BLÄCH !!!
Das ist doch überflüssiger Nonsens, und gehört abgeschafft.
Und dafür würde ich gern unterschreiben.

Ich bin Deutscher weil ich Deutscher bin,
das ist mein Zuhause/mein Ursprung/Prägung auch wenn ich in Spanien wohn.
Also Deutscher gemeldet in Spanien.
Wenn ich hier Kinder bekomme, die hier gross würden,
wären das Spanier mit deutschem Hintergrund. Schluss. 
.....Die spinnen die Römer!

Und diesen rechtlichen Quatsch den kann man sich irgendwo hin......
Ich habe keine Lust mich mit den Hirngespinsten von Fachidioten herumzuschlagen.
Oder versteh ich da was falsch?

Was für ein Quatsch?Es steht so im Gesetz.In der DDR war der Ausweis allerdings ein Nachweis.
https://de.wikipedia.org/wiki/Personalausweis

"wären das Spanier mit deutschem Hintergrund." Warum sind dann die Eingeborenen in Amerika,Australien,Neuseeland in der MInderheit?Deiner Meinung nach müssten ja alle Indianer,Aborigines,Maoris sein.
---
Was die Deppen von Staatenlos schreiben ist natürlich Schwachsinn.Irgendwo steht das Staatenlose einen Ausweis bekommen,daraus machten sie das alle die einen bekommen Staatenlos werden.Völlige Idioten.

Man kann nicht irgendwo einen Satz rausnehmen ohne das davor und danach zu beachten.

Hat diese Dame hier auch gemacht.